Historisches Johannisberg

Aus RheingauerWein

Die Geschichte Johannisbergs

Römer Noch kein nennenswerter Weinbau im Rheingau.

Der Grund hierfür lag darin, daß der Rheingau das Grenzgebiet zwischen Rhein und Limes (Pfahlgraben Saalburg - Pohl - Bad Ems) bildete.

Funde römischer Winzergeräte in Rüdesheim, Geisenheim, Hattenheim, Mainz-Kastel.

Karl der Große (768-814) Beobachtete von Ingelheim aus die frühe Schneeschmelze auf Rheingauer Bergen (wunderbar gezeichnet in "Karl - das Comic").
817 817 erster urkundlich belegter Weinberg bei Elisa (Elsterbach).
Erzbischof Rhabanus Maurus (856 in Winkel) Lies die Nicolauskapelle erbauen und legte Weinberg auf dem Bischofsberg an.
Klöster und Kirche 1. Dutzend Klöster im Rheingau auf 14 Orte!:

Um 1100 errichteten die Benedictiner xxx Bischofsberg-Johannisberg.

Um 1136 bauten die Zisterzienser Kloster Eberbach.

Weinprädikate Cabinett-Weine: 1728 - Schloß Vollrads, 1730 - Kloster Eberbach, 1779 - Schloß Johannisberg.
Spätlese: 1775 - Fulda Johannisberg: Entdeckung von Spätlese und Edelfäule (Botrytis cinerea). Beginn des Qualitätsweinbaus in Verbindung mit Vorherrschaft der Rebsorte Riesling. Ab 1720 Riesling in Johannisberg
Auslese: 1787 Auslese
Beeren- und Trockenbeerenauslese: um 1800
Eiswein: 1858 erster Eiswein.
Alle Prädikate außer Cabinett (Kabinett) stammen z.T. aus Johannisberg!

Quelle: Abteihof St. Nicolaus

Ansichten
Persönliche Werkzeuge