Weinetikett

Aus RheingauerWein

Weinetikett des Weingut Anton Doufrain Das Weinetikett muß folgende Angaben besitzen:

  • Prädikat/Klassifizierung
  • Jahrgang
Wenn der Jahrgang angegeben ist, dann muß der Wein zu mindestens 85% aus den Trauben des angegebenen Jahres bestehen.
  • Anbaugebiet
Bei Qualitätsweinen muß das Anbaugebiet angegeben - das Anbaugebiet muß im Rheingau natürlich Rheingau lauten.
  • Lage oder Weinort
Die Qualitätsweine mit Prädikat sind herkunftsmäßig eng abgegrenzt - sie müssen nämlich aus einem einzigen Bereich stammen. Sie können auch den Namen einer Gemeinde, einer Lage oder einer Großlage tragen.
  • Rebsorte
Die Nennung einer Rebsorte ist erlaubt, wenn mindestens 85% aus Weintrauben der angegebenen Rebsorte bereitet ist und diese seine Art bestimmt.
  • Geschmack
Als Geschmacksangabe ist die Bezeichnung "Trocken", "Halbtrocken" oder "Süß" zuläßig, wobei das Weglassen der Geschmacksangabe auf einen milden Wein hinweist.
  • Güteklasse
Die Qualitätsstufen, die angegeben werden dürfen, können Sie unter der Kategorie Wein nachlesen.
  • Amtliche Prüfnummer(A.P.Nr)
Die amtliche Prüfnummer muß auf allen deutschen Qualitätsweinen angegeben werden, ebenso wie ...
  • Alkoholgehalt
der Alkoholgehalt, der in Volumenprozent angegeben wird, genauso wie ...
  • Erzeuger oder Abfüller
der Erzeuger oder Abfüller, der angegeben werden muß.
  • Inhalt
Der Inhalt der Flasche, also der Flascheninhalt muß ebenfalls angegeben werden
  • Restzuckergehalt
Der Restzuckergehalt, den der Wein noch besitzt, darf auf dem Etikett kenntlich gemacht werden.

Quelle: Weingut Anton Doufrain

Ansichten
Persönliche Werkzeuge