Weingut Jakob Jung

Aus RheingauerWein

Das Weingut

Seit 1799 ist das Weingut in Familienbesitz. Nach dem frühen Tod des Vaters stieg der heutige Senior Ludwig Jung im Jahr 1969 mit nur 18 Jahren in den Betrieb ein. Nach Abschluss der Winzermeisterprüfung übernahm er das Weingut 1974 von seiner Mutter, das er bis 2007 leitete. Der jüngste Sohn und heutige Inhaber, Alexander Johannes, schloss Anfang 2007 sein Weinbau-Studium in Geisenheim als Diplom-Ingenieur erfolgreich ab. Vor und während seines Studiums absolvierte er Praktika im Weingut Bercher am Kaiserstuhl und im Weingut Kaapzicht in Stellenbosch/Südafrika. Alexander Johannes Jung, der als Betriebsleiter verantwortlich für die Vinifikation ist, wird weiterhin von seinem Vater in der Pflege der Weinberge tatkräftig unterstützt. In den letzten Jahren wurde das Weingut durch Zukauf von Grundstücken stark erweitert: Dazu gehört auch ein über 250 Jahre alter Felsenkeller mit einer Gesamtlänge von 110 m, der sich acht Meter unter der Erde befindet und somit bei mit einer konstanten Temperatur von 11° C. ideale Bedingungen für die schonende Reifung und Lagerung der Weine bietet. Lernen Sie den Winzer Alexander Jung im Video kennen! Hier gehts zur Videoweinprobe des Erbacher Steinmorgen Kabinett: [1]

== Der Weinbau ==

Die Weinberge werden naturnah bewirtschaftet, das bedeutet Dauerbegrünung in den Rebzeilen, Verzicht auf Herbizide, minimierter Pflanzenschutz und rein organische Düngung. Ein reduzierter Rebschnitt mit bewusst kleineren Erntemengen, intensive Pflege und selektive Handlese sind die Garanten für eine außerordentliche Qualität im Weinberg.

== Die Vinifikation ==

Nach schonender Pressung und gekühlter, aromaerhaltender Vergärung lagern die Rieslingweine - im Edelstahltank - noch lange auf der Feinhefe, um mehr Frucht, Fülle und Extrakt zu erhalten. Nach diesem Reifeprozess werden die Rieslinge - vorwiegend als trockene und halbtrockene Weine - dann im Sommer abgefüllt. Die Spätburgunder und der Chardonnay reifen im traditionellen Holzfass bzw. im Barrique bis kurz vor Beginn der neuen Ernte.


== Auszeichnungen ==

Gault Millau WeinGuide 2009 - Drei Trauben „Wir können von einer ansprechenden Kollektion sprechen, aus der das Erste Gewächs aus dem Erbacher Steinmorgen qualitativ heraussticht.“

Eichelmann 2009 „Die nun vorgestellten 2006er Rotweine überzeugen ebenso wie die komplexen Weißweine aus 2007.“

Thommy Witteck, Weinexperte der Weinwelt Rheingau:

„So authentisch und sympathisch wie die Macher der Weine sind die Weine selbst. In diesem Familienbetrieb steckt Leidenschaft, Einsatzbereitschaft gepaart mit unbändiger Lebensfreude. Die Weine sind ebenso hochklassig wie einfach gut trinkbar, immer fruchtbetont und immer unverwechselbar Rheingau, sie wirken nicht gemacht oder gestylt, sondern zeugen in Ihrer zugänglichen Art von feiner Winzerkunst. Von den Weißweinen möchte ich eigentlich gar keinen besonders herausheben – schon gar nicht den feinen Erbacher Steinmorgen Riesling Kabinett trocken oder gar das ungemein lebendige Erste Gewächs aus selber Lage - sondern vielmehr darauf hinweisen, dass man auch die Rotweine unbedingt einmal probieren sollte. Ich bin mir nicht sicher, ob man im ganzen Rheingau einen besseren Spätburgunder deutlich unter 10€ findet als den Erbacher Michelmark Spätburgunder Rotwein trocken!“


Gault Millau WeinGuide 2008 - Drei Trauben „Jung präsentierte einen formidabel ausgefallenen Jahrgang 2006. Vom Guts-Riesling bis zum Ersten Gewächs sind die trockenen Weine von einer seltenen Klarheit und Brillanz.“

"Selection" - Das Forum für Genießer Der 2005 Erbacher Steinmorgen Spätburgunder Barrique wurde mit 4 Sternen als ausgezeichneter Wein bewertet. Stern, 2006 Zum 9. Mal in Folge in der jetzt im Wochenmagazin "Stern" erschienenen Liste der "100 Besten Weingüter in Deutschland"

Gault Millau WeinGuide 2007 - Drei Trauben „Selten bekommt man in einem Rheingauer Gut eine solche Serie trockener Weine geboten bis hinauf zu den sehr guten Ersten Gewächsen. Auch in diesem Jahr gehört der Riesling Classic wieder zu den Jahrgangsbesten. Pures Trinkvergnügen bietet der Riesling Brut Sekt. Und das Preis-Genuss-Verhältnis ist nach wie vor sehr günstig.“

Eichelmann 2007 „Im Jahrgang 2005 überzeugen die Rieslinge auf einem sehr gleichmäßigen Niveau und mit frischer, saftiger Art. Schon der Charta-Kabinett macht viel Spaß.“

Gault Millau WeinGuide 2006 - Drei Trauben „Das gesamte Sortiment präsentiert sich wie aus einem Guss und der Riesling Classic gehört erneut zu den zehn Besten in Deutschland. Auch sie 2003er Rotweine belegen, dass Jung zu den vielseitigsten Erzeugern im Rheingau zählt und selbst der X.O. Weinbrand macht Spass.“

Gault Millau Weinguide 2005 - Drei Trauben „Ludwig Jung ist ein Musterbeispiel an Beständigkeit. Er präsentierte in den letzten Jahren ein gute Kollektion nach der anderen. Die Weine haben stets Ihren eigenen Stil, sie sind glasklar und weisen eine pikante Säure auf. Der Jahrgang 2003 macht hiervon keine Ausnahme - im Gegenteil! Vom gelungenen Ersten Gewächs über die eleganten Spätlesen aus dem Michelmark bis zur fulminanten Trockenbeerenauslese aus dem Steinmorgen sind alle Weine empfehlenswert. Bemerkenswert sind hier auch die Rotweine.“

Der Feinschmecker, WeinGourmet 2004 „Ludwig Jung hat 2003 eine tadellose Kollektion zusammengestellt. Seine Rieslinge zeigen fülligen Charakter und ein bemerkenswertes Säurerückgrat mit Biss. Bestens in Form sind die Weine aus der Lage Erbacher Hohenrain.“


Der Feinschmecker, WeinGourmet 2002 „Mit dem Jahrgang 2001 hat sich Ludwig Jung an die Spitze der Erbacher Weingüter gesetzt. Keiner in der alten Weinbaugemeinde hat strahlendere Rieslinge auf die Flasche gebracht.“


Quelle: Weinwelt Rheingau


weitere Infos zum Weingut:

Ansichten
Persönliche Werkzeuge